Flirten obwohl verheiratet

aber sie muß selbst ihren Weg aus dieser Situation finden, denn nur so wird uns das näher zusammen bringen.

Flirten obwohl verheiratet

ich möchte es ihr auch nicht verbieten, sie muß von selbst merken, daß sowas keinen Sinn macht.Es ist nicht leicht so ruhig zu bleiben, es ist schwer ...aber genau darin zeigt sich doch ,daß es der richtige Weg ist, welcher Weg ist schon einfach wenn er zum Ziel führen soll !?Manchmal glaube ich, daß sie das als Flucht vor dem Alltag nimmt, denn die Kinder sind schon anstrengend und sie hat kaum Zeit für sich.Gibt es das bei Frauen, kann man eine Affäre haben und trotzdem in seiner Ehe weiter glücklich sein oder belastet es das eigene Gewissen zu sehr, daß man seinem Mann gegenüber nicht mehr "natürlich" sein kann !??

Flirten obwohl verheiratet

Was Du dabei auch übersiehst ist das Du nicht alleine entscheidest ob eine Affäre etwas mit der Liebe zu Deinem mann zu tun hat. Bei mir hat es auch so angefangen und vor einem halben Jahr habe ich mich dann von meinem Mann getrennt. wir sind in der Tat sehr glücklich und meine Frau liebt mich ... Entgegen vielen anderen, die vielleicht meinen, daß ihre Beziehung mit der Zeit verflacht haben wir nämlich darüber gesprochen und unsere Beziehung nach nunmehr über 15 Jahren wieder in eine wunderbare Bahn geleitet.Darüber richtet auch Dein Mann, sofern er es je erfährt. Jetzt im nachhinein kann ich sagen, ich dachte ich war glücklich in dieser Ehe, war es aber nicht. Wenn eine Ehe glücklich wär, würde das was jetzt be euch passiert nicht geschehen, das mach dir klar. Trotzdem ist es etwas anderes, ob einen der eigene Mann umgarnt oder ein anderer ...Sie weiß jetzt wie ich denke und daß ich es in der Tat nicht besonders toll finden würde, wenn sie etwas mit einem anderen anfängt.Aber sei doch mal ehrlich, Deine Frau wird auch vor Dir was mit anderen Männern gehabt haben ... Sex und Liebe sollte man nicht zu sehr miteinander verbinden, man kann Sex haben ohne zu lieben ...war regelrecht sauer darüber, weil ich ihr erzählt hatte, daß ich sie auf dem Parkplatz mit ihm sah ...

sie bagatellisierte es wieder, er habe sie geküßt, nicht sie ihn.

Natürlich "kämpfe" ich um meine Frau aber doch nicht mit Druckmitteln ...

ich habe ihr meine Meinung gesagt, wenn sie nun trotzdem weiter macht, sie kennt die Grenzen, wenn sie sie überschreitet dann nun ganz bewußt, also denkt sie nun nach.

zumal sie sogar zugibt, daß sie sich dass zwar schon vorgestellt hat aber sie ganz starke Bedenken hat es wirklich tun zu können und das glaube ich ihr. Natürlich ..ich nicht begeistert von dieser Situation aber ich kann sie verstehen.

Ich war mal selbst vor Jahren in einer ähnlichen Situation und weiß, wie man sich verrennen kann bei sowas ...

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *