Partnersuche fs24 Oldenburg

Elisa ist eine von etwa sieben Millionen Deutschen, die jeden Monat eine Singlebörse im Internet benutzen.

Die Zahl ist geschätzt: Der Branchen-Vergleichsdienst hat sie aus Umfragen und den Nutzerdaten verschiedener Anbieter errechnet.

"Das Gros des Kuchens teilen sich aber eine Handvoll große Unternehmen", sagt Moucha.

Die meisten Deutschen investieren aber in die Suche nach einem festen Partner. Drei Monate lang hat sie ausgesetzt - und nicht mehr ihr Spezial-Mailpostfach aufgemacht, um die Kontaktangebote der verschiedenen Männer zu überprüfen.So sieht das auch Falk Murko von der Stiftung Warentest, die 2011 einige Angebote von verdeckten Testern ausprobieren ließ. beste dating website Gelsenkirchen Der Redakteur sieht vor allem eine Schwäche bei den Singlebörsen und Partnervermittlungen: "Sehr viele gehen nicht transparent mit ihren Geschäftsbedingungen um: Sie informieren nicht, dass man das kostenlose 14-Tage-Angebot kündigen muss, wenn man nicht in ein teures Abo hereinrutschen will", sagt Murko.Sie bieten von Psychologen oder Soziologen ausgearbeitete Tests an und schlagen nach deren Auswertung den Benutzern Partner vor.Selber können sich die Benutzer nicht auf dem Single-Markt umschauen.

Partnersuche fs24 Oldenburg

Sie verdienen an ihren Empfehlungen – für eine Vermittlung zur Börsen-Seite gibt es Provision vom Betreiber."Wir leben von der Qualität unser Informationen", sagt Moucha.Benutzerzahlen sind Geld, "je größer der Single-Pool, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit jemanden zu finden", sagt Moucha."Es wird also oft großzügig nach oben aufgerundet." Groß ist die Branche aber in jedem Fall: Es gibt über 2.500 deutsche Singlebörsen, die 2011 rund 188 Millionen Euro Umsatz machten.Die Erfolgsaussichten der Singles hat Murko nicht bewertet. "Da spielen zu viele Dinge mit herein, für die auch die Betreiber nichts können." 85 Prozent der Nutzer entscheiden sich für ein kostenpflichtiges Angebot, zeigt der Online-Dating-Report vom singleboersen-vergleich.

Am meisten verdienen dabei die Online-Partner-Vermittlungen, deren Kunden auf der Suche nach Langfristigem sind.

Marktführer in diesem Segment ist Parship aus dem Holtzbrinck-Verlag.

Wie viele Nutzer registriert sind, will Verlagssprecherin Iris Aldenhoff nicht preisgeben.

"Das macht uns objektiv." Der Markt trifft auf viele Suchende: Jeder vierte Internetbenutzer hat mindestens einmal eine Singlebörse benutzt, bei Unter-Dreißig-Jährigen ist es sogar jeder Zweite, hat der Bundesverband der Informationswirtschaft Bitkom erhoben.

"Es ist die praktischste Art geworden, jemanden kennen zu lernen", sagt Moucha.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *